Ein Hobbie für die ganze Familie

Unser Tauchangebot für Kinder

Mindestalter für Tauchkurse

Für einen Tauchkurs oder Schnuppertauchgang liegt das Mindestalter bei 10 Jahren. Kinder ab 8 Jahren können einen sogenannten Bubblemaker Tauchgang machen.

Ab 8 Jahren

PADI Bubblemaker

10 bis 15 Jahren

PADI Discover SCUBA Diving - Schnuppertauchen bis maximal 10 Meter tiefe

PADI Junior Open Water Diver - Grundausbildung Tauchen. Maximaltiefe bis 12 Jahre bei 12 Meter. Danach 18 Meter

PADI Junior Advanced Open Water Diver - Weiterbildung Tauchen. Maximaltiefe bis 12 Jahre bei 12 Meter. Danach 21 Meter.

Tauchschüler welche jünger als 15 Jahre sind und eine Ausbildung abschliessen, erhalten eine "JUNIOR" Lizenz. Diese wird mit erreichen des 15ten Lebensjahres automatisch hochgestuft und es gelten die selben Bedingungen wie für die normale Ausbildungen (Open Water bis 18 Meter, Advanced Open Water bis 30 Meter).

Für Kinder ab 8 Jahren

Bubblemaker

Der Bubblemaker Kurs 

Das PADI Bubblemaker (Schnuppertauchen) Programm ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht. Es macht Spaß und ist einfach und sicher. Es bietet Kindern einen Weg, beim Familienspaß Tauchen mitzumachen. Die Kinder sollten sich im Wasser wohl fühlen, müssen aber nicht ausgezeichnet schwimmen können, da die max. Tiefe nur 2m beträgt. Unter enger Aufsicht tauchen die Kinder mit Tauchausrüstung im flachen Bereich herum – nur zum Vergnügen (maximale Tiefe zwei Meter). Es ist keine Vorbildung nötig. Dabei wird Ausrüstung speziell für Kinder verwendet – nicht für Erwachsene. Dauer ca. 3 Stunden (inklusive Anmeldung, Ausstattung mit Ausrüstung und Spaß!).

Preis

€65

Dauer

ca. 3 Stunden

Maximale Tiefe

2 Meter

Für Kinder ab 10 Jahren

Junior Diver

Schnuppertauchen

Kinder ab 10 Jahren haben die Möglichkeit beim Schnuppertauchen im Meer teilzunehmen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, einmal die Unterwasserwelt zu erkunden und in die Welt eines Tauchers reinzuschnuppern. Die Kinder sollten sich im Wasser wohlfühlen, jedoch müssen sie nicht unbedingt sehr gut schwimmen können. 

Preis

Ab €70

Dauer

3 Stunden

Maximale Tiefe

12 Meter

Mehr Informationen über das Schnuppertauchen findest du hier.

Junior Open Water Diver 

Bei der PADI Junior Open Water Diver Ausbildung handelt es sich um die genau gleiche Ausbildung wie beim normalen PADI Open Water Diver. Der einzige Unterschied liegt in der Tiefenbegrenzung von maximal 12 Meter bei Kinder von 10 - 12 Jahren.

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Kinder eine PADI Junior Open Water Diver Lizens, die es ihnen ermöglicht, zusammen mit einem Tauchlehrer oder einem Erwachsenen Taucher abzutauchen. Mit dem erreichen des 15. Lebensjahres wird die Junior Open Water Diver Lizenz automatisch zu einer normalen Open Water Diver Lizens.

Preis

Ab €450 (Je nach Ausbildungspaket)

Dauer

3 Tage

Maximale Tiefe und andere Beschränkungen

10- und 11 Jährige: 12 Meter​ zusammen mit einem Elternteil, Erziehungsberechtigten oder PADI Profi.

12- bis 14 Jährige: 18 Meter zusammen mit einem brevetierten Erwachsenen.

Mehr Informationen über den Open Water Diver Kurs findest du hier.

Weitere Informationen

 

Unsere Kurse bieten wir auf Deutsch, Englisch und Französisch an. Wir legen dabei viel Wert darauf, dass du dich wohl fühlst. Denn wir wissen, es ist ein grosser Schritt. Daher halten wir unsere Gruppen stets so klein wie möglich, damit wir uns für jeden einzelnen Tauchschüler genug Zeit nehmen können. 

Wie gelange ich zu euch?

Bei uns ist der Transport von eurem Hotel in der Region Pernera, Protaras und Agia Napa inbegriffen. Wir werden dich direkt an der Rezeption oder Ferienwohnung abholen kommen und bringen dich natürlich auch wieder zurück. Natürlich darfst du auch gerne selber anreisen.

Was lerne ich in der Theorie und gibt es eine Prüfung?

In der Theorie lernst du etwas über das Element Wasser, die Ausrüstung und allgemeine Theorie über das Tauchen. Um dein Wissen zu überprüfen, werden wir jedes Thema mit einem kleinen Quiz abschliessen. Ganz zum Schluss gibt es noch eine Theorieprüfung. 

Doch davor musst du jedoch keine Angst haben :-) Die Theorie ist wirklich sehr spannend, nicht sehr kompliziert und wird dir unter Wasser ziemlich hilfreich sein.

Brauche ich eine eigene Ausrüstung?

Nein. Bei diesem Kurs brauchst du keine eigene Ausrüstung. Wir haben alles vor Ort. Solltest du jedoch eine eigene Maske haben, darfst du die gerne mitnehmen. Wir werden in diesem Fall überprüfen, ob es sich dabei um eine Taucher- oder Schnorchelmaske handelt (Ja da gibt es wesentliche Unterschiede). Ansonsten bieten wir dir alles, was du für dein Tauchabenteuer auf Zypern brauchst: ein Top-Equipment, welches regelmässig gewartet wird. Folgende Ausrüstung benötigt man zum Tauchen:

Tauchermaske, Atemregulator, Tarrierungsweste, Nasstauchanzug, Flossen und Füsslinge, Blei und eine mit Luft gefüllte Tauchflasche. 

Wie das alles funktioniert, hast du schon im Theorie-Teil erfahren und wird mit praktischen Übungen vertieft.

Wir empfehlen jedoch jedem Taucher, mindestens eine eigene Maske zu haben. Wir beraten dich sehr gerne bei uns im Shop.

Wie tief darf ich als PADI Open Water Diver tauchen?
Nach deiner Ausbildung zum PADI Open Water Diver darfst du zusammen mit einem Buddy auf maximal 18 Meter Tiefe tauchen. Als PADI Scuba Diver darfst du zusammen mit einem Tauchlehrer oder Tauchführer maximal zwölf Meter tief tauchen.

 

Tauchen wir vom Boot oder vom Ufer?

Wir haben das grosse Glück hier auf Zypern, das wir tolle Tauchplätze direkt am Ufer haben. Zu der bekanntesten Divesite gehört die Green Bay in Protaras, welche nur wenige Minuten von uns entfernt ist. Hier haben wir einen natürlichen Pool ohne Wellen und Strömungen mit Stehwassertiefe. Dort können wir perfekt unsere Übungen machen und gemütlich vom Ufer aus langsam abtauchen. So kannst du dich ganz langsam ans Atmen unter Wasser gewöhnen. Wir müssen also nicht von einem Boot ins tiefe Blau springen und uns dann absinken lassen.

Wieso brauche ich eigentlich eine Tauchlizenz?

Grundsätzlich kannst du auch ohne Lizenz tauchen. Hier handelt es sich um ein sogenanntes Schnuppertauchen, welches du beliebig oft machen kannst. Jedoch hat Schnuppertauchen einige Einschränkungen und Nachteile. Grundsätzlich ist das Schnuppertauchen dafür da, um dir die Möglichkeit zu bieten, das Tauchen auszuprobieren, ohne dass du direkt mit einem Kurs starten musst. Beim Schnuppertauchen bekommst du jedesmal eine Theoretische Einführung, musst gewisse Übungen abschliessen und mit einem Tauchlehrer oder DSD Leader tauchen gehen. Dies bedeutet auch, dass Schnuppertauchen einen grösseren Aufwand für die Tauchschule ist und somit oft teurer als Tauchen ist. Ein weiterer grosser Nachteil: Du kannst dabei auf maximal 12 Meter Tiefe gehen; oft reicht dies nicht für die wirklich tollen Tauchplätze. Schon deshalb lohnt sich die Ausbildung zum PADI Open Water Diver auf jeden Fall. So kannst du mit einem Diveguide oder auch anderen Tauchern, die eine Tauchausbildung haben, selbstständig tauchen gehen.

Soll ich direkt nach meiner Tauchausbildung alleine mit einem Freund tauchen gehen?

Dies ist natürlich abhängig von der Erfahrung deines "Buddys". Rein theoretisch bist du als PADI Open Water Diver lizenziert, um alleine mit einem Buddy tauchen zu gehen, der mindestens ebenfalls als Open Water Diver lizenziert ist. Wir raten dir aber ganz klar davon ab. Schaue immer, dass dein Budy mindestens PADI Rescue Diver ist oder bereits einige Tauchgänge im Logbuch hat.

Informationen

Öffnungszeiten

Saison (1. April - 31. Oktober)

Montag - Samstag  09.00 - 21.00​

Nebensaison

Auf Voranmeldung

Schnellnavigator

Kontakt

Cyprus Diving Centre

13 Aphrodite Street

5296 Pernera

+357 99 399 404 (Whatsapp)

info@cyprus-divingcentre.com