• Daniel Kistler

Tauchen mit Meeresschildkröten auf Zypern

Aktualisiert: 18. Juli

Die Mittelmeerinsel Zypern ist eine der wichtigsten Nistgebiete für die Grünen Meeresschildkröten und die Unechten Karettschildkröten. Seit mehreren Jahren werden die Nistgebiete der Meeresschildkröten rund um Zypern geschützt und überwacht, was sich nun auch an deren Anzahl bemerkbar macht. Seit den letzten Jahren können wir einen Anstieg an Meeresschildkröten-Sichtungen beobachten.


Früher Green Bay jetzt Turtle Bay

In Protaras befindet sich einer der bekanntesten Tauchplätze auf Zypern. Der einfache Einstieg und die wellengeschützte Bucht machen diesen Tauchplatz auch perfekt für Anfänger. Die meisten Tauchschulen nutzen diesen Platz zum Schnuppertauchen. Doch auch lizenzierte Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten.


Der offizielle Tauchplatzname ist «Green Bay», jedoch wurde sie mittlerweile inoffiziell zu «Turtle Bay» unbenannt und sie wird diesem Namen absolut gerecht. Fast bei jedem Tauchgang haben wir das Glück, Meeresschildkröten zu beobachten und ihnen beim Fressen zuzuschauen.





Das richtige Verhalten mit Meeresschildkröten


1. Abstand halten

Am längsten beobachten lassen sich Meeresschildkröten, wenn man sie nicht stört und immer schön Abstand hält.


2. Nicht füttern

Meeresschildkröten finden genug zu fressen. Durch das Füttern gewöhnen sie sich ein falsches Verhalten an. Gerade beim Füttern an der Wasseroberfläche setzt man die Meeresschildkröten einer grossen Gefahr aus. Sie verweilen viel länger an der Wasseroberfläche, wo sie Gefahr laufen, mit Schiffen oder anderen Wasserfahrzeugen zu kollidieren.


3. Nicht anfassen

Wie mit allem unter Wasser, sollte man auch Meeresschildkröten nicht anfassen. Dies kann sie verstören, ihr Immunsystem beeinflussen und ist auch für uns Menschen nicht sehr gesund, da wir dadurch Salmonellen aufnehmen können.


4. Nicht darüber schwimmen

Meeresschildkröten müssen zum Atmen an die Wasseroberfläche kommen. Dies ist für die Meeresschildkröten der gefährlichste Moment, da sie am verletzlichsten sind. Egal ob durch Boote oder natürliche Feinde. Daher ist es wichtig, sie in diesem Moment nicht noch mehr zu stören. Wenn eine Meeresschildkröte auftaucht, und man sich an der Wasseroberfläche befindet, sollte man auf jeden Fall genügend Abstand halten und ihr auf keinen Fall nachschwimmen.


Project Xenios

Wir vom Cyprus Diving Centre haben ein eigenes Projekt für den Schutz der Meeresschildkröten in unserer Region aufgebaut. Neben dem entfernen von Geisternetzen und Meeresmüll führen wir auch eine eigene Datenbank über die Meeresschildkröten und bieten regelmässige Kurse an, um unser Wissen über die Meeresschildkröten im Mittelmeer zu teilen. Wir haben auch einen eigenen PADI Tauchkurs «PADI Mediterranean Sea Turtle Speciality» erstellt, wo du uns auf zwei Expeditionstauchgängen begleiten und unserer Meeresbiologin über die Schultern schauen kannst. Mehr informationen unter :www.os-xenios.com


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen